Sonderregelung zur Covid 19 Pandemie

Bei den gebuchten Reisen handelt es sich jeweils um eine Pauschalreise nach § 651 BGB bzw. eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie EU 2015/2302. Demnach kann der Reisende ohne zu zahlende Entschädigung vom Vertrag zurücktreten (ausgenommen davon ist die geleistete Anzahlung i.H.v. 100,- Euro/AGB), wenn aufgrund unvermeidbarer und außergewöhnlicher Umstände die Durchführung der Reise erheblich beeinträchtigt ist.

Beachten Sie bitte!
Wenn eine Reise erst in einigen Wochen oder Monaten geplant ist, können Verbraucher nicht ohne Weiteres auf eine kostenfreie Stornierung vertrauen. Entscheidend dafür, ob ein geplanter Urlaub stornierbar ist, ist immer, dass die „außergewöhnlichen Umstände“ zum Reisezeitpunkt bzw. kurz davor bestehen. Die reine Angst zu erkranken reicht nicht aus, um eine Reise kostenfrei abzusagen.

Reisen können kostenfrei storniert werden, wenn: 

  • der Landkreis oder die kreisfreie Stadt, in dessen/deren Gebiet sich die Gruppe befindet, oder die Region des Zielorts der Fahrt vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen wird. 
  • die Stornierung aufgrund einer behördlich angeordneten Schließung oder auf Anweisung zur Absage der Fahrt durch das zuständige Ministerium/die zuständige Behörde erfolgt. 
  • die Fahrt infolge infektionsschutzrechtlicher Verbote oder Auflagen undurchführbar ist. 
Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Bei einigen Objekten ist die Bettwäsche im Preis enthalten (siehe Leistungen / die Betten sind nicht bezogen). Wenn die Bettwäsche nicht als Leistung ausgewiesen wird, haben Sie zwei Möglichkeiten – entweder eigene Bettwäsche mitzubringen oder diese gegen eine Gebühr im Objekt auszuleihen.

Vollpension beinhaltet 3 Mahlzeiten (Frühstück, Mittag und Abendbrot).

Vesper ist eine Zusatzleistung und muss separat im Objekt selber bezahlt werden.

Lagerfeuer und Grillen sind meistens abhängig von der Waldbrandstufe. Bei Ausfall dieser beiden Leistungen können wir leider kein Ersatz bieten.

Styroporsitze für die Busfahrt müssen von den Eltern selber gestellt werden, da die Busfirmen keine Kindersitze zur Verfügung stellen.

Wichtig: Bitte informieren Sie uns rechtzeitig über Änderungen der Teilnehmerzahl, um die Platzkapazität im Bus und Objekt zu gewährleisten.

Reiseausfallpauschale / RAP

Immer wieder kommt es vor, dass eine geplante Reise nach Abschluss des Beherbergungsvertrages storniert werden muss oder die im Vertrag vereinbarte Teilnehmerzahl nicht erreicht wird. Gründe hierfür können u.a. Krankheit des Gruppenverantwortlichen, einer Begleitperson oder auch der Reiseteilnehmer selbst sein. Mit der Unterzeichnung des Beherbergungsvertrages werden die Buchungsbedingungen der KiEZe anerkannt. Der Unterzeichner des Vertrages (KRL) tritt für alle Verpflichtungen, die aus diesem Vertrag entstehen, ein. Bestandteil des Vertrages sind die in den Buchungsbedingungen festgelegten Stornogebühren, welche bei Nichteinhaltung des Vertrages den Kunden, berechnet werden.

 Da wir, das „KInderreiseland“, auch weiterhin Kindern und Jugendlichen einen unbeschwerten, erholsamen und erlebnisreichen Aufenthalt ermöglichen möchten, bieten wir auf Anregung von Lehrern, Betreuern und vielen Verantwortlichen die Möglichkeit zur Zahlung einer Reiseausfallpauschale als Alternative zu den in den Buchungsbedingungen genannten pauschalen prozentualen Entschädigungen bei Nichteinhaltung der vereinbarten Personenzahl im Vertrag an.

Sicherlich sind mit dieser Zahlung die uns entstehenden Kosten bei Nichtanreise einer Gruppe nicht annähernd gedeckt, aber aus gegebenen Anlass möchten wir damit einen Beitrag leisten, Reiseverantwortliche zu ermutigen, auch weiterhin mit den ihnen anvertrauten Schutzbefohlenen Fahrten zu unternehmen. 

Die Reiseausfallpauschale beträgt 2,00 € pro Person pro Übernachtung und wird nur für Gruppenreisen angeboten. 

Der Betrag muss mit Vertragsunterzeichnung auf unser Konto eingehen, damit der Schutz in Kraft tritt. Die Reiseausfallpauschale ist keine Anzahlung auf den Reisepreis, sondern wird zusätzlich erhoben. Im Falle einer Nichtanreise entstehen dann dieser Gruppe,  keine weiteren Stornierungsgebühren für das Objekt. Es können aber Stornierungsgebühren für das Busunternehmen anfallen – die sind mit der RAP nicht abgesichert. Die Reiseausfallpauschale gilt nicht bei einem Reiseabbruch oder nicht in Anspruch genommenen Leistungen nach Anreise.

Die Reiseausfallpauschale beträgt 2,00 € pro Person pro Übernachtung. Wenn Sie dieses Angebot annehmen möchten, geben Sie uns bitte Bescheid!

Freiplatzregelung

Wir vergeben generell von 17 bis 24 anreisenden Teilnehmern 1 Freiplatz, ab 25 Teilnehmern = 2 FP, ab 36 Teilnehmern = 3 FP und ab 44 anreisenden Teilnehmern fahren sogar 4 Teilnehmer zum Nulltarif. Diese Regelung gilt nicht für die Tagesfahrten und Sonderprogramme.

4 Kinder hüpfen auf einem Trampolin
© Solveig Heinisch • www.hej-rosalie.de